In allen Themen der Immobilienbranche immer gut informiert.

Unsere neue Werbefigur braucht einen Namen. Bitte helfen Sie uns dabei, einen passenden Namen für sie zu finden. Senden Sie uns Ihren Namens-Vorschlag bis zum 31. Juli 2017 und nehmen Sie automatisch am Wettbewerb teil. Der Name, der uns am besten gefällt, gewinnt einen Gutschein vom Lützelhof in Pfäffikon SZ im Wert von CHF 400. Verbringen Sie mit Ihrer Familie einen tollen Abend auf dem Bauernhof und übernachten Sie im Stroh nach einer feinen Brotzeit mit anschliessendem Frühstück.

Hier gelangen Sie zum Kontaktformular. Bitte das Formular mit all Ihren Kontaktangaben ausfüllen und Ihren Namens-Vorschlag in das Nachrichtenfeld eintragen. Anfang August werden wir den Gewinner persönlich benachrichtigen und die Werbefigur mit dem neuen Namen in den regionalen Medien und unserer Webseite vorstellen. Sollten wir uns für einen Namen entscheiden, der mehr als einmal eingereicht wurde, wird das Los entscheiden.

Wir freuen uns auf viele spannende Einsendungen und bedanken uns bei Ihnen für Ihre Teilnahme.

Kuhberater2

Gegenwärtig findet eine breite Diskussion über die Tragbarkeit von Immobilien statt.

Die Tragbarkeit wird durch die Banken anhand einer rechnerischen Sicherheitsgrösse, dem sog. kalkulatorischen Zinssatz, von in der Regel 5% ermittelt. Im heutigen Zinsumfeld von Libor-Hypotheken zu 0.8% und von 10 jährigen Festhypotheken zu 1.5% erweist sich die Tragbarkeit als grosse Hürde für viele Käufer. Die Diskussion um die Tragbarkeit wird meiner Meinung nach im Schwarz-Weiss Schema geführt. Die heutige Tragbarkeitsregel von rund 5% plus 1% Unterhalt und Amortisation/Rückzahlung wiederspiegelt nicht mehr die Realität am Markt.

Eine Senkung auf 3% wird argumentiert, würde zu einem massiven Preisanstieg und Gefahren für die Banken und Volkswirtschaft führen. Andererseits wären vermutlich bei einem Zinsanstieg von 2% bis 3% viele Haushalte in Schwierigkeiten und hätten mühe die höheren Zinsen zu bezahlen. Höhere Zinsen kommen aber nicht über Nacht und wohl langsam im schwach wachsenden europäischen Wirtschaftsumfeld. Die strengere Kreditvergabe hat merklich zu einer Beruhigung der Immobilienpreise beigetragen. Auf der anderen Seite weist die Schweiz eine der tiefsten Eigenheimquoten Europas auf und der Wunsch nach dem eigenen Heim ist gross.

Lesen Sie hier mehr darüber

Unsere aktuellste Ausgabe des bekannten Magazins Immobili.o. ist da. Gerne dürfen Sie es hier ansehen.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim durchblättern.

Immobilio 2017 Titelseite

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Messebesuchern für Ihren Besuch und die spannenden und interessanten Gespräche zum Thema Immobilien. Es war schön, viele bekannte Gesichter wieder einmal zu sehen und wir freuen uns bereits jetzt auf ein nächstes Wiedersehen.

 

IMG 5117 bear

Immobilienmärkte stabil - strengere Finanzierungsvorschriften dämpfen die Zahlungsbereitschaft

Der Immobilien-Marktbericht der Etzel Immobilien AG bietet Ihnen einen Überblick über die aktuelle Marktsituation in unserer Region. Die Immobilienexpertinnen und -experten der Etzel Immobilien AG durchleuchten aktuelle Trends und analysieren statistische Marktdaten sowie -studien, um fundierte Aussagen zum regionalen Immobilienmarkt zu treffen.

Lesen Sie hier für weitere Informationen zu: Wohneigentum, Mietwohnungen, Investmentmarkt und Gewerbeflächenmarkt

Geprüfte Immobilienfachleute für höchste Qualitätsansprüche 

Mitgliederzertifikat SMK 2017

 

Ausgezeichnete fachliche Kompetenz und verantwortungsbewusstes Handeln - die Schlüssel zum vertrauenswürdigen Immobiliengeschäft. Und zu Ihrer Sicherheit.

Alle Mitglieder der SMK leben und pflegen dieses Berufsethos. Sie setzen wegleitende Massstäbe bei der Wahrnehmung Ihrer Kundeninteressenten.

Das Dienstleistungsspektrum der SMK-Makler reicht vom Vermitteln von Stockwerkeigentum, Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäusern und Gewerbeliegenschaften bis zum Nutzungskonzept für Grossprojekte. In allen Bereichen verpflichtet das Gütesiegel SMK zu höchster Qualität und Leistung. Die SMK ist eine Fachkammer des Schweizerischen Verbands der Immobilienwirtschaft SVIT.

Die Etzel Immobilien AG lud am Donnerstagabend des 12. Januar ihre Kundschaft am Geschäftssitz an der Churerstrasse 23 in Pfäffikon zum Neujahrsapéro ein.

Was zum zweiten Mal stattfindet, kann durchaus schon als traditionell  gewertet werden - zumal dann, wenn der Anlass auch für die nächsten Jahreswechsel gilt. An die 70 Etzel-Immobilien-Kunden nahmen die Einladung zum Naujahrsapéro dankend an. Die Gesprächsthemen drehten sich von Häusern und Wohnungen bis hin zur aktuellen Wetterlage oder gar die Weltpolitik. Geschäftsleitungsmitglied Marco Steiger bilanzierte das abgelaufene 2016 als "harzig, aber erfolgreich". Die Firma erlebte einige Bewegungen, auch im personellen Bereich. "Der Markt ist nochmals schwieriger geworden; jeder muss sich den neuen Herausforderungen stellen", so Steiger.

Erfreulich dennoch: Die Etzel Immobilien AG, seit 27 Jahren in der Region ansässig und tätig, führt unterdessen an die 14'000 Kunden in ihrer Datenbank. Die Kundendaten werden seit Einführung de neuen Informatiksystems vor einem Jahr auf dem sichersten Server der Schweiz verwaltet, was absolute Diskretion verspricht. Fürs laufende Jahr sind neue Mandate zu verzeichnen, so die Erstvermietung von 38 Wohnungen an der Talstrasse in Altendorf, der Verkauf von Eigentumswohnungen im schon letzten Jahr lancierten Ufenaupark in Pfäffikon sowie eine weitere Erstvermietung von Neubauwohnungen in Horgen. Weitere Objekte werden im Lauf des Jahres in die Palette aufgenommen. Grund genug, ein oder zwei oder gar drei Gläschen zu heben und auf eine weiterhin erspriessliche Zusammenarbeit anzustossen.

 

Geschäftsleitung DSC 5439

Anstossen mit der Geschäftsleitung der Etzel Immobilien AG:

(v.l.) Sabrina Hug (Verwaltung/Bewirtschaftung), Marco Steiger (Marketing/IT) und Nina Flückiger (Verkauf).

Theo Schürpf

 

Als Sponsor des Innerschweizerischen Schwing- und Älplerfest unterstützen wir den traditionellsten Sport der Schweiz in unserer Region. Mit einer Stabele als Gabe haben wir Guido Schürpf, welcher sich mit 53,75 Punkten im 19. Rang klassierte, glücklich gemacht. Den 19. Rang erreichte er mit einem gewonnen, drei gestellten und zwei verlorenen Gängen. Nach eigener Aussage motiviert ihn dieser Preis für die nächsten harten Trainingsstunden.

Gerne sind auch wir beim nächsten Mal wieder dabei.

Selbst wenn alles drunter und drüber geht, sind wir stets für Sie da.

 

IMG 4095

In Pfäffikon SZ standen der Dorfkern und die Bahnhofsumgebung unter Wasser. Besonders stark traf es den Bezirk Höfe, in dem fast alle Ortschaften teilweise überschwemmt wurden. Viele Meldungen betrafen überflutete Strassen, Keller und Garagen. Auch unsere Garage und Kellerabteile waren überflutet und vernichteten alles was dem Schlammwasser in den Weg kam. Unsere Büroräumlichkeiten blieben zum Glück verschont und der Keller ist nun wieder aufgeräumt und sauber.

Wir bedanken uns bei unseren Nachbaren und Helfern für die tolle Zusammenarbeit beim Aus- und Aufräumen. Es ist schön zu sehen, dass der Zusammenhalt der Menschen in schwierigeren Zeiten noch immer sehr stark ist.

Bei uns im Büro erhalten Sie immer die aktuellste Ausgabe des Y MAG Schwyz. In der Ausgabe Nr. 17 wurde ein Bericht von Herrn Jakob Gattiker veröffentlicht.

Lesen Sie hier mehr darüber.

Steuerrechner

Steuern berechnen und vergleichen.

Hier erfahren Sie mehr (by Helvetia)